de 125jahre gugelfussGugelfuss - ein Familien-Unternehmen

2012/13
Neubau einer Produktionshalle am Standort Elchingen, mit automatischem Hochregallager, sowie eines Hackschnitzel-Heizkraftwerkes und Erweiterung der Parkplatz- und Lagerflächen. Auf dem insgesamt rund 17.600 qm großen Grundstück entstehen 54.000 cbm umbauten Raumes mit einer Gewerbefläche von rund 6.500 qm. Bei den Planungen wurde darauf geachtet, dass diese energiesparend ausgelegt sind. Die neue Halle soll ausschließlich für die Produktion von PVC-Bauelementen genutzt werden. Somit bietet sich die Gelegenheit, die bisherigen Produktionsflächen für eine Erweiterung der Verwaltung und Ausstellung zu nutzen. 

2011
Änderung der Geschäftsführung: Martin Gugelfuß sen. tritt in den Ruhestand, steht als Berater aber weiter zur Verfügung. Seine Kinder, Martin Gugelfuß jun. (Geschäftsführer) und Susanne Gugelfuß-Dannerbauer (Prokuristin), treten in die Geschäftsführung und als Gesellschafter ein.

2010
Produktionserweiterung im Werk Strass zur seriellen Herstellung von Alu-Fenstern und Pfosten-Riegel-Fassaden in Aluminium.

2008
Produktionserweiterung im Werk Strass zur seriellen Herstellung von Kunststoff-Aluminium-Fenster.

2006
Erstzertifizierung nach DIN EN ISO 9001; Inbetriebnahme der Produktion von Insektenschutzgitter im Werk Strass.

2002
Umbau der Fertigungsstätte in Pfaffenhofen zu einer reinen und seriellen Alu-Haustüren-Produktion.

2000
Umbau und Eröffnung des neuen Ausstellungsraumes im Stammwerk Elchingen. Auf über 300 qm Fläche werden die neuesten Produkte aus dem umfangreichen Gugelfuss-Sortiment in den verschiedensten Ausführungen und Varianten gezeigt.

1994
Bau einer weiteren Kunststoff-Fenster-Fertigung in Beerwalde/Thüringen.

1992
Aufstockung und Erweiterung der Fertigung am Stammhaus Oberelchingen.

1988
Übernahme des Holzwerkes Sander mit allen Mitarbeitern in Straß. Verlagerung der in Pfaffenhofen begonnenen Holz-Fenster-Produktion.

1985
Erweiterung der Geschäftsführung: In seinem jüngeren Bruder Anton Gugelfuß, Industrie-Kaufmann und leidenschaftlicher Vertriebsorganisator, fand Martin Gugelfuß eine ideale Ergänzung. Er übernimmt als zusätzlicher Gesellschafter und Geschäftsführer Verantwortung und forcierte das gesamte Vertriebssystem. Mit Renate Gugelfuß als Prokuristin, verantwortlich für Rechnungswesen und Verwaltung, war die neue Geschäftsleitung komplett.

1984
Um sich ganz auf die Fensterbranche konzentrieren zu können, ging Weinhandel, Mosterei und Brennerei im Jahr 1984 an die Schwester von Martin Gugelfuß über.

1982
Übernahme der Schreinerei Wenger in Pfaffenhofen – Beginn der Holz-Haustürproduktion und damit Ausweitung der Produktionspalette. Später: Beginn der Holz-Fenster-Produktion.

1971
Firmenübernahme am 01.Januar 1971 durch den Urenkel des Gründers, Martin Gugelfuß, der nach seiner kfm. Ausbildung die Meisterprüfungen im Fass- und Weinküferhandwerk, sowie im Rollladenbau absolvierte. Mit ihm startet eine neue Ära des Familienbetriebes. 1971 begann er mit der Kunststoff-Fenster-Produktion. Der Neuaufbau dieses Bereiches, parallel zum bisherigen Geschäftsfeld war eine große Herausforderung. Eine große Stütze dabei war immer die engagierte Mithilfe seiner Frau Renate.

1946
Der Enkel des Firmengründers, Anton Gugelfuß, Küfermeister, übernimmt und leitet den Betrieb bis Ende 1970. Unter tatkräftiger Mithilfe seiner Frau Benedikta erweitert er die Küferei, realisiert den Neubau einer Mosterei und Brennerei und eröffnet im Jahr 1952 einen Weinhandel.

1891
Am 01. Februar 1891 meldet der 18 jährige Johann Gugelfuß bei der Gemeinde Oberelchingen seinen Küfereibetrieb als Gewerbe an. Er führte den Betrieb bis nach dem Zweiten Weltkrieg und stellte Most- und Weinfässer, etc. her.

 

 

Besuchen Sie uns

Unsere Ausstellung ist von Montag bis Samstag für Sie geöffnet:
Montag - Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.00 bis 18.00 Uhr

Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.00 bis 16.00 Uhr

Samstag
9.00 bis 13.00 Uhr
und nach Vereinbarung

But DE zumHaustuerKonfig

But DE KatalogAnfordern